7 Merkmale von viel Testosteron

Testosteron ist ohne Zweifel DAS Hormon, das dafür sorgt, dass du handelst, fühlst und denkst wie ein Mann.

Es ist der biologische Inbegriff deiner Männlichkeit.

Nicht nur weil es dafür sorgt, dass sich deine Genitalien ausbilden. Es beeinflusst jeden Aspekt deines Lebens: Es bestimmt deine Fähigkeit Muskeln aufzubauen, Fett zu verbrennen, wirkt sich auf deinen Erfolg mit Frauen aus und unterstützt deine kognitiven Fähigkeiten.

Testosteron setzt einen positiven Feedback-Loop in Gang: Wenn Testosteron steigt, verbessert sich deine Gesundheit und eine bessere allgemeine Gesundheit kurbelt noch weiter den Testosteronspiegel an.

Die Ursache/Wirkung-Beziehung hinter den Vorteilen eines hohen T-Spiegels sind also nicht immer ganz eindeutig, denn sie beeinflussen sich gegenseitig.

Aber das heißt auch: Du profitierst direkt auf vielerlei Weise, wenn du dich daran machst dein Testosteron natürlich zu steigern.

1. Gutes Gedächtnis und ein scharfer Geist

Mehr Muskeln und Libido sind wohl die ersten Assoziationen, die mit Testosteron in Verbindung gebracht werden.

Aber das Hormon wirkt sich auch auf jeden anderen Aspekt deines Lebens aus.

So erzielen Männer mit hohen Testosteronwerten bessere Ergebnisse bei Tests für das verbale und bildliche Gedächtnis im Vergleich zu Männern mit niedrigen Testosteronspiegeln. (Studie, Studie)

Testosteron unterstützt das Gehirn, indem es die Gehirnzellen vor Schäden durch oxidativen Stress schützt (Studie) und den Abbau von Hirnmasse verhindert. (Studie)

Deshalb sind Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwäche und Denkschwierigkeiten klassische Symptome von Testosteronmangel. (Studie)

Männer mit niedrigen Testosteronwerten sind folglich auch anfälliger für Alzheimer Erkrankungen. (StudieStudie)

2. Sportlicher, schlanker Körperbau

Testosteron setzt auch hier einen positiven Feedback-Loop in Gang: Es unterstützt die Fettverbrennung und ein schlanker Körper erlaubt dir wiederum mehr Testosteron zu produzieren.

Testosteron unterstützt die Fettverbrennung, indem es

  • Die Stoffwechselrate erhöht (Studie)
  • Insulinsensitivität verbessert (Studie)
  • Und indem es die Bildung von Fettzellen verhindert (Studie)

So haben Männer mit hohem Testosteron durch die Bank weniger Körperfett. (Studie, Studie)

Und leider ergibt sich auch bei einem Testosteronmangel umgekehrt ein negativer Feedback-Loop: Das heißt, durch einen Testosteronmangel sammelt sich schneller Fettgewebe und Fett wandelt Testosteron in Östrogen um, was den Testosteronmangel noch verschlimmert.

3. Gesteigerte Libido

Erektile Dysfunktion und Libidoverlust sind die ersten Symptome eines Testosteornmangels. Auf der anderen Seite macht sich ein hoher Testosteronspiegel durch ein gesteigertes, sexuelles Verlangen und eine starke erektile Funktion bemerkbar. (Studie)

Dein Testosteron auf natürliche Weise hochzuhalten, ermöglicht dir ein erfülltes Sexleben – auch im Alter.

4. Markante Kieferpartie

Das klassisch maskuline Gesicht zeichnet eine markante Kieferpartie aus. Und es ist keine Überraschung, dass dieses Merkmal mit hohen Testosteronwerten korreliert. (Studie)

In einem Versuch wurden die Gesichter von Männern mit hohen Testosteronwerten und von Männern mit niedrigem T einer Gruppe von Studienteilnehmern gezeigt. Ihre Aufgabe war es die Gesichter im Hinblick auf die „Männlichkeit“ zu bewerten. Und siehe da: Die Gesichter der Männer mit viel Testosteron wurden auch als männlicher bewertet. (Studie)

Die Frage ist, kann Testosteron wirklich nachträglich die Gesichtsstruktur verändern?

Wohl nicht auf direktem Wege, aber indirekt. Denn Fakt ist, es spielt eine große Rolle bei der Muskelbildung und beim Fettabbau.

Und in vielen Fällen werden markante Gesichtszüge schlicht und ergreifend durch Fettgewebe überlagert.

Testosteron wird also nicht auf magische Weise Wangenknochen entstehen lassen, sondern es hilft Fett im Gesicht loszuwerden und die Gesichtsmuskeln zu straffen. So kommen Kieferpartie und Wangenknochen zum Vorschein.

5. Tiefe Stimme

Männer mit hohem Testosteron haben eine tiefere Stimme. (Studie)

Der Effekt von Testosteron auf die Stimme lässt sich vor allem in der Pubertät beobachten. Der starke Anstieg von Testosteron sorgt dafür, dass die Stimmbänder dicker werden.

Aber auch nach der Pubertät wirken sich gesteigerte Testosteronlevel noch auf die Tonlage aus.

Plastisch lässt sich das an Frau-zu-Mann-Transgendern erkennen, die mit Testosteron behandelt werden. Innerhalb von 6-9 Monaten wird ihre Stimme deutlich tiefer. (Studie)

Bei einem männlichen Sänger wurde beobachtet, dass eine Hormonersatztherapie seine Stimmqualität verbesserte. (Studie)

6. Testosteron verbessert die Laune und beugt Depressionen vor

Eine Metastudie, die insgesamt 944 Individuen umfasste, stellte fest, dass Testosteron sich positiv auf die Stimmung auswirkt. (Studie)

Männern mit niedrigem Testosteron sind deutlich anfälliger für Depressionen und Anspannung. Sie reagieren häufiger ängstlich und sind leichter reizbar. (Studie, Studie)

7. Dominantes Verhalten und kompetitiver Antrieb

Testosteron ist nicht umsonst ein Status-Hormon.

Es unterstützt unseren Antrieb in der sozialen Hierarchie aufzusteigen und zu gewinnen. So lässt sich beobachten, dass Männer mit einem hohen T-Spiegel dazu neigen, Verhaltensweisen zu zeigen, die einem höheren Status entsprechen. (Studie)

Und das ist dominantes Verhalten. Auch hier entsteht dadurch ein sich selbst verstärkender Zyklus: Testosteron fördert dominantes Verhalten und dominantes Verhalten erhöht den Testosteronspiegel.

Umgekehrt sinkt der Testosteronspiegel, wenn der eigene (empfundene) Status sinkt. (Mehr dazu)

Sozial dominant bedeutet allerdings nicht zwingend auch aggressiv oder dominierend.

So fand eine Studie mit Jugendlichen heraus, dass diejenigen, die von ihren Kameraden als sozial dominant eingestuft wurden, auch einen höheren T-Spiegel hatten.
Aber: Die Jungs, die physische Aggressionen gegenüber anderen gezeigt haben, hatte niedrigere Testosteronwerte.

Testosteron korreliert eher mit sozialem Erfolg als mit Aggressionen im Allgemeinen. Aggressionen und Testosteron scheinen dann eine gewisse Korrelation aufzuweisen, wenn der soziale Status bedroht ist.

Komm' in die Community. Du bekommst 3 Hacks für mehr Lebensqualität.

© 2022 Jakob Brand